zur startseite ofenland suhr
     CHEMINÉES   |   SCHWEDENÖFEN / CHEMINÉEOFEN   |   SPEICHERÖFEN   |   OUTDOOR CHEMINÉES / GARTENGRILL   |   ÜBER UNS   |   A–Z


    KLEINSPEICHERÖFEN

speicheröfen, speicherofen, kleinspeicherröfenEINFÜHRUNGspeicheröfen, speicherofen, kleinspeicherröfenHETAheta speicheröfen, kleinspeicheröfen, speicherofen hetaLOTUSlotus speicheröfen, kleinspeicheröfen, speicherofen lotusMESSINAmessina speicheröfen, kleinspeicheröfen, speicherofen messinaOPTICoptic speicheröfen, kleinspeicheröfen, speicherofen opticTONWERKtonwerk speicheröfen, kleinspeicheröfen, speicherofen tonwerk


    SPECKSTEINÖFEN

specksteinöfen, specksteinofen, tulikiviEINFÜHRUNGspecksteinöfen, specksteinofen, tulikiviTULIKIVI SPECKSTEINÖFENspecksteinofen, specksteinöfen tulikivi


    KACHELÖFEN

speicheröfen, speicherofen, kleinspeicherröfenEINFÜHRUNGspeicheröfen, speicherofen, kleinspeicherröfenSWISSKERAMIK KACHELÖFENkachelofen, kachelöfen swisskeramik
kachelöfen, kachelofen, swisskeramik kachelöfen
zur startseite

Bernstrasse Ost 49, Im Pfister Center
CH-5034 Suhr
Fon 062 842 42 55, Fax 062 842 42 95

info@ofenland.ch

Öffnungszeiten
Mo–Fr 10:00–18:00 h
Sa 10:00–17:00 h

Logos
kachelöfen, kachelofen, swisskeramik kachelöfen

Kachelöfen / Kachelofen – der monumentale, edle Wärmespender

Der klassische Kachelofen, wie man ihn seit Jahrhunderten kennt, ist ein sogenannter Speicherkachelofen. In der Regel wird ein Speicherofen ein bis zwei Mal pro Tag eingefeuert. Die in den Chamottesteinen gespeicherte Wärme wird über die 50–90° C warme Oberfläche hauptsächlich in Form von Strahlungswärme abgegeben, und das während etwa 12–24 Stunden.
Die Verkleidung, die dem Ofen den Namen gibt, muss heute nicht mehr aus Kacheln bestehen. Sehr beliebt sind Speckstein und andere Natursteine wie zum Beispiel Sandstein. Als preisgünstige Alternative ist auch eine Putzoberfläche auf Chamotte denkbar. Die Putzvariante wird häufig auch in Kombination mit Kacheln oder Naturstein angewendet.
Gut isolierte Häuser lassen sich mit einem Kachelofen voll beheizen, indem beispielsweise die heissen Rauchgase durch einen zweiten, sogenannten Satellitenspeicher im Obergeschoss geführt werden. Eine weitere Möglichkeit zur Vollbeheizung besteht darin, dass ein Wasser-Wärmetauscher eingebaut und die Wärme über einen separaten Wasserspeicher verteilt wird.


Wir bauen hauptsächlich 3 Arten von Kachelöfen:

Kachelöfen traditionelle Ausführung

• Kachelofen mit Gewölbe-Feuerraum, geeignet zum Brotbacken
• Eventuell mit Wärmerohr fürs Chriesisteinsäckli
• Kombination mit Chouscht, beheizt via Ofenfeuerraum bzw. durch separate Feuerung, z.B. TIBA-Herd
• Für die Optimierung der Feuerung und der Rauchgaszüge wird das Computerofenberechnungsprogramm unseres
  Fachverbandes eingesetzt.

Vorteile

• Wärmespeicherung 20–30 Stunden
• Nur ein bis höchstens zwei Mal Feuern pro Tag
• Als Alleinheizung einsetzbar
• Sehr gute Backeigenschaften
• Wärmeabgabe überwiegend in Form von Wärmestrahlung. Diese Wärme empfindet man als sehr angenehm, ähnlich
  der Wärme der Sonnenstrahlen. Auch für Allergiker sehr zu empfehlen.

Nachteile

• Heizt relativ träge. Die Wärmeabgabe beginnt je nach Konstruktion erst nach zirka 1–2 Stunden. Dies ist bei täglichem
  Gebrauch jedoch kein Nachteil, da der Ofen vom Vortag her noch warm ist.


Kachelöfen mit Heizeinsatz

Das Herzstück bildet ein hochwertiger Ofen-Heizeinsatz, vor allem der Marken Brunner, Frei, Rüegg oder Spartherm, teilweise mit garantiertem Wirkungsgrad bis über 85% mit Vhe-Zertifikat. Auf Wunsch direkter Verbrennungsluftanschluss für raumluftunabhängigen Betrieb, was bei Minergiehäusern mit kontrollierter Lüftung Voraussetzung ist. Bei den Feuertüren handelt es sich um Klapptüren oder hochschiebbare Feuertüren mit Glaskeramikscheiben. Je nach Anwendung wählen wir einen Heizeinsatz mit Guss-, Stahl-, Chamotte- oder Skamol-Feuerraum. Wir setzen die spezifischen Eigenschaften dieser hochwertigen Materialien gezielt ein. Auch die Beheizung einer «Chouscht» ist möglich.
Für die Wärmespeicherung können keramische Rauchgaszüge eingebaut werden.
Die Verkleidung besteht aus einem wärmespeichernden Material wie Kacheln, Chamotte verputzt, Speckstein oder aus einem anderen schweren Naturstein wie z.B. Granit oder Sandstein.

Vorteile

• Die Wärmeabgabe erfolgt etwas rascher
• Wärmespeicherung 10–20 Stunden
• Nur ein bis höchstens zwei Mal Feuern pro Tag
• Als Alleinheizung einsetzbar
• Grosse cheminéeähnliche Sichtfeuertüren möglich
• Optimierte Verbrennungstechnik durch moderne Heizeinsätze
• Der grösste Teil der Wärmeabgabe in Form von Wärmestrahlung. Diese Wärme empfindet man als sehr
   angenehm, ähnlich der Wärme der Sonnenstrahlen. Für Allergiker sehr zu empfehlen.

Nachteile

• weniger Speichervolumen
• Brotbacken nur bedingt möglich


Warmluft- / Speicher-Kachelofen

Dies ist eine Kombination von Warmluft-Cheminée und Speicherofen. Je nach Bedürfnis können Sie jederzeit zwischen den Funktionen «schnelle Warmluft» oder «langanhaltende Speicherwärme» umschalten. Siehe auch unter Kombiniertes Warmluft-/Speichercheminée.
Diese Kombination empfehlen wir für moderne Häuser mit Bodenheizung und geringem Wärmebedarf. Dadurch stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen. Der Kachelofen ist handwerklich sehr aufwändig und setzt sorgfältiges Arbeiten voraus. In traditionellen Gebäuden und Häusern mit ländlichem Charakter sind sie besonders beliebt. Ein massgeschneiderter Kachelofen ist auch in der heutigen Zeit etwas Besonderes. Interessantes zum Thema «Kachelofen»

Sprechen Sie mit uns über Ihre Vorstellungen.

kachelöfen, kachelofen, swisskeramik kachelöfen